Bis 2015 sollen 1,5 Millionen Autogasfahrzeuge fahren

Ein ehrgeiziges Ziel, das die Firma Falcon Systems GmbH im Neusser Gewerbegebiet bei Düsseldorf mit Zielstrebigkeit und Erfahrung verwirklichen hilft. Die Firma gehört mit 3,8 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2008 zu den umsatzstärksten deutschen Landi Renzo Importeuren. Landi Renzo ist mit einem Marktanteil von 23 % weltweit führend im Bau und Vertrieb von Autogasanlagen und Komponenten. Eigene Forschung und die Entwicklung neuer Technologien garantieren Qualität und Umweltverträglichkeit, so dass nicht nur Kundenwünsche, sondern auch die zunehmend höheren Auflagen für den Klimaschutz erfüllt werden.
Bereits heute gibt es in Europa über drei Millionen Fahrzeuge, die mit alternativen Kraftstoffen fahren. Die Folge: 80 Prozent weniger Schadstoffausstoß.
Für Autofahrer, die sich entschließen auf Autogas umzurüsten, ist ein entscheidendes Kriterium, dass der Wagen sowohl mit Benzin als auch mit Gas fahren kann. Die Leistungseinbußen sind bei gasbetriebenen Fahrzeugen verschwindend gering und liegen gerade mal bei ein bis drei Prozent. Die Ersparnis bei den Treibstoffkosten dagegen beträgt bis zu 50 Prozent im Vergleich zu Benzin.
„Alternative Kraftstoffe wie Biodiesel, Salatöl, Wasserstoff oder andere Designerkraftstoffe werden kaum umgesetzt werden, weil sie zu große Ressourcen binden oder zu aufwendig in der Produktion sind, entscheidender in der derzeitigen Finanzkrise ist aber der Kostenfaktor. Mit Autogas sparen die Nutzer enorm, zumal das Produkt bis 2018 von der Bundesregierung gefördert wird“, sagt Harun Dündar.
Harun Dündar, der Mitgründer und Serdar Coskunvardar Geschäftsführer der Firma Falcon Systems GmbH sind zuversichtlich, dass Autogas die einzige Alternative ist, bis es in weiter Zukunft nur noch Elektrofahrzeuge geben wird.

Der Trend zum Autogas wird schon dadurch deutlich, dass große Autokonzerne wie Renault, Nissan, Opel und VW mit Landi Renzo kooperieren. Ab September 2009 werden auch für VW Fahrzeuge Landi Renzo Autogasanlagen nach ECE R115 bei Falcon Systems GmbH verfügbar sein, wodurch der administrative Aufwand und die Kosten für den Umrüstbetrieb spürbar reduziert werden. Mit einer Autogasanlage nach ECE R115 ist kein Einzel-Abgasgutachten mehr erforderlich und die Komponenten können nach der Abnahme durch eine technische Prüfstelle in den Fahrzeugbrief eingetragen werden.
Die Firma Falcon Systems GmbH liefert dazu die Technologie und das nötige Know How.

Quelle: Pressemitteilung Falcon Systems GmbH




Comments

Name (erforderlich)

Email (erforderlich)

Website

Kommentar eingeben


anmelden abmelden

Wagner Solaranlagen